Die Promotion als Projekt gestalten
Referentin: Dr. Sarah Weber

Anmeldeschluss: 04.10.2021

Zielgruppe: Masterstudierende mit Promotionsabsicht und Promovierende

Kurzbeschreibung:
Eine Promotion ist ein komplexes Unterfangen, manchmal ein sich ständiger wandelnder Entwurf: Gerade zu Beginn beschleicht einen oftmals das Gefühl, dass die Promotionszeit vor allem von Unwägbarkeiten geprägt und deshalb nur schwer planbar ist. Es gilt schließlich, eine Position im wissenschaftlichen Feld zu finden und dabei zugleich die persönliche Berufs- und Lebensplanung im Blick zu haben.
Techniken und Instrumente des wissenschaftsadäquaten Projektmanagements können hier hilfreich sein, Risiken des Projekts Promotion zu erkennen, anzugehen und die eigenen Ziele im Blick zu behalten. Diese Tools werden vorgestellt und ihre Anwendbarkeit für das eigene Projekt überprüft – auch anhand des Selbst-Tests ‚Welcher Promotionstyp bin ich?‘, den Sie vorab vorbereiten und dessen Ergebnisse Sie dann live im Workshop erfahren.
Die Teilnehmer*innen erarbeiten zudem gemeinsam Strategien, mit den verschiedenen Ansprüchen umzugehen, die an das Promotionsprojekt herangetragen werden und reflektieren ihren Umgang mit Unwägbarkeiten und Verzögerungen. Es wird mit Hilfe der Tools und in optionalen kurzen Feedbacks durch die Dozentin erarbeitet, wie die Teilnehmer*innen für sich ihre jeweilige Vision and Mission klären und Arbeitsschritte für ihr Projekt definieren können.
Ziel des Workshops ist es, dass die Promovierenden für sich Strategien erarbeiten, um die verschiedenen Phasen des „Projekts“ Promotion gut zu meistern und selbstbewusst zu gestalten.

Inhalte:
- Strategien für eine erfolgreiche Gestaltung der Promotion
- Projektmanagement-Tools auf das eigene Promotionsprojekt
- Prioritätensetzung im Spannungsfeld Promotion-Privates-Berufliches
- Umgang mit Unwägbarkeiten und Verzügerungen

Zur Person:
Dr. Sarah Weber ist promovierte Ethnologin und arbeitet seit 2017 freiberuflich als Trainerin und Dozentin für verschiedene Hochschulen und Einrichtungen, als Forschungsberaterin und seit 2018 auch als zertifizierter Coach. Die Schwerpunkte ihrer derzeitigen Arbeit umfassen Karriereentwicklung und Rollenmanagement für Early Career Researcher, Arbeitsfelder im Wissenschaftsmanagement, Good Practices der Promotionsbetreuung, Coaching und Biografiearbeit sowie Qualitative Methoden-Trainings.

Veranstaltungstermine:
Ort: tba
Preis: 30 Euro (Intern) / 250 Euro (Extern)
Freie Plätze / Max.: 14 / 14
Tag(e):
19.10.2021, 09:00 - 17:00 Uhr, Raum tba