Argumentationsrhetorik im wissenschaftlichen Umfeld – Verbal und nonverbal (Marburg)
Referent: Oliver Leibrecht

Immer wieder müssen Wissenschaftler/-innen rhetorisch und argumentativ (sprech-)handeln. Wie lässt sich fachspezifisch so argumentieren, dass die Dialogpartner/-innen einen Konsens erreichen? Wie lassen sich verschiedene Perspektiven so zusammenbringen, dass Synergien und Kompromisse für alle Beteiligten ersichtlich werden? Wie können verschiedene Interessen oder gar strittige Positionen genutzt werden, um gemeinsames konstruktives Handeln zu ermöglichen?

Dabei ist wichtig,
• die Perspektive des Gegenübers zu kennen, zu berücksichtigen und treffsicher zu argumentieren,
• die situationsbezogene Überzeugungskraft der eigenen Argumente realistisch einzuschätzen sowie
• Kontakt zum Gegenüber aufzubauen und die verbalen und nonverbalen Mittel so einzusetzen, dass die persönliche Wirkung nicht geschmälert, sondern angemessen und authentisch zum Ausdruck kommt.

Diese Aspekte argumentativer Rhetorik können Sie in diesem Workshop trainieren!

Beabsichtigte Weiterbildungsergebnisse

• Sie erstellen logisch-plausible Argumentationspläne und schätzen deren Wirkung auf den Adressaten bzw. die Adressatin realistisch ein.
• Sie reflektieren die Möglichkeiten Ihrer nonverbalen kommunikativen Ausdrucksmittel und erproben ihren authentischen Einsatz.
• Sie erkennen die Verantwortung, die der Diskussionsteilnahme bzw. -leitung zukommt,
und erfüllen die jeweilige Rolle situationsangemessen.

Weiterbildungsmethoden

Erfahrungsaustausch, kurze Informationseinheiten, Übungen und Feedback

Bitte beachten Sie unsere Anmeldemodalitäten:
https://www.uni-marburg.de/de/mara/einrichtung/rechtliches
Veranstaltungstermine:
Ort: Philipps-Universität Marburg, MARA, F|05, Deutschhausstraße 11+13
Preis: 50 Euro (Intern) / 150 Euro (Extern)
Freie Plätze / Max.: 2 / 10
Tag(e):
01.10.2021, 09:00 - 16:00 Uhr, Raum BigBlueButton
08.10.2021, 09:00 - 16:00 Uhr, Raum BigBlueButton